Anleitung für den Tausch der
Zwischenwellenlager beim 4 Zylinder Motor

Copyright © 2008 by golf1g60.at



Der Wechsel der Zwischenwellenlager wurde an einem Gti-Motor (MKB:EV) durchgeführt,
da dieser bei einer Drehzahl von 1100-1300 U/min ein quietschendes Geräusch von
sich gab (darüber und darunter war alles normal).

Nach dem Ausschliessen mehrerer anderer möglicher Fehlerquellen, wie z.b. Spannrolle
des Zahnriemens, Wasserpumpe oder Lichtmaschine, stellte sich dann beim zerlegen
des Motor heraus, dass die Zwischenwelle zwar kein Spiel hatte, aber beide Lager
schon matt-geriebene Stellen zeigten.


Für den Wechsel muss auf jeden Fall der Motor ausgebaut werden, Getriebe weg, die
Ölwanne, die Ölpumpe und die Kurbelwelle sollten ausgebaut werden.
Bei mir stand eine Komplettüberholung an, deshalb war sowieso nichts mehr
im Block drinnen und am Block dran.


Der Ausbau der Zwischenwelle geht dann schnell,
Zahnriemen runter, die beiden Schrauben die den Deckel der Zwischenwelle
halten herausdrehen, dann kann die Welle herausgezogen werden.


1. Zuerst mal den Block umdrehen so dass die Unterseite oben ist,
dann kann man schonmal die beiden Gleitlager der Zwischenwelle suchen.

Image

2. Dann wird man sehen dass man zunächst einmal einen Verschlussdeckel
entfernen muss um an das getriebeseitige Gleitlager zu kommen.

Image

3. Hierzu nimmt man ein ausreichend langes Stück Metall welches an die
Position der Zwischenwelle kommt. Mit leichten Hammerschlägen kann dann
der Verschlussdeckel herausgeklopft werden.

Beim Zusammenbau neuen Verschlussdeckel verwenden, kostet bei
VW ca. 1€.

Image
Image

4. die alten Lager rauspressen oder mit dem Hammer rausklopfen

Hier sieht man das zahnriemenseitige Zwischenwellenlager, oben das alte,
unten das neue Gleitlager.
Man sieht hier auch gut das es ein Loch hat, das ist die Ölbohrung für die
Schmierung der Welle. Am Block wo das Lager reinkommt gibts auch so ein Loch.
Image

5. Das neue Lager reinpressen, unbedingt darauf achten das das Loch vom
Gleitlager genau über der Ölbohrung des Blocks liegt, ansonsten wird das
Lager nicht geschmiert und würde gleich wieder defekt sein.

Image
Image

6. Das Lager auf der Zahnriemenseite ist wesentlich leichter zu tauschen da
man platzmässig einfach besser hinkommt.
Wiederum auf die Position des Lochs der Ölbohrung achten!

Image

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.