VW Golf 1/2 / Scirocco
Umbau auf Scheibenbremse an der Hinterachse


In der Regel wird bei dem Einbau einer stärkeren Maschine auch eine Anpassung der Bremsanlage erforderlich.

Ich habe jüngst den Umbau meines 88’er Golf 1 Cabriolet fertig gestellt. Er wird jetzt von einem 1,8l 16V-Motor (MKB PL) mit 129 PS angetrieben.
Dazu war es u.A. erforderlich, an der Hinterachse Scheibenbremsen zu installieren.

Die ursprüngliche Bremsanlage besteht aus Trommelbremsen. Da bei vielen Fahrzeugen an der Hinterachse kein lastabhängiger Bremskraftregler (Abb. 1) installiert ist, wird der Druck mittels zweier druckabhängiger Bremskraftregler (Abb. 2) reguliert, welche zwischen Hauptbremszylinder und Bremsleitungen für die Hinterachse montiert werden.
Die druckabhängigen Bremskraftregler für die Golf 1 (Cabrio)– Trommelbremse tragen die Aufschrift 3/35. Sie haben die VW-Teilenummer 533 612 151, welche jedoch nicht auf dem Gehäuse angebracht ist. Beim Scirocco soll nach hier vorliegenden Angaben ein druckabhängiger Regler mit der Aufschrift 3/25 für Trommelbremsen verbaut worden sein.

Für einen Umbau auf Scheibenbremsen werden andere druckabhängige Bremskraftregler benötigt, da eine Scheibenbremse bei gleichem Bremsdruck einen höheren Wirkungsgrad hat.
Die benötigten Regler tragen die Aufschrift 3/15 und haben die
VW-Teilenummer 533 612 151A, auch diese ist nicht auf dem Gehäuse angebracht. Serienmäßig mit Scheibenbremsen auf der Hinterachse ausgerüstete Fahrzeuge haben entweder einen lastabhängigen Bremskraftregler oder jene druckabhängige mit der Aufschrift 3/15.

Die druckabhängigen Bremskraftregler werden von der Firma ATE produziert, jedoch heute nur noch an Fahrzeughersteller (OEM) vertrieben. Nach Angaben der Fa. ATE unterscheiden sich die Regler wie folgt:

• Ein Regler mit der Aufschrift 3/35 regelt bei einem Druck von 35bar (2. Zahl) ab. Bei höherem Druck wird der Druck am Ausgang des Reglers nur noch anteilig (1. Zahl) erhöht.

• Ein Regler mit der Aufschrift 3/15 regelt bei einem Druck von 15bar (2. Zahl) ab. Bei höherem Druck wird der Druck am Ausgang des Reglers nur noch anteilig (1. Zahl) erhöht.

Die erste Zahl steht also für einen Faktor, um welchen der höhere Bremsdruck bei Übersteigen des angegebenen Regeldruckes (2. Zahl) vermindert wird.

Folglich ist der Bremsdruck auf der Hinterachse bei Installation einer Scheibenbremse und Verwendung der Regler mit der Aufschrift 3/35 erheblich zu hoch.
Dadurch passt das Wirkungsverhältnis von Vorder- und Hinterachsbremse nicht mehr, die Hinterachse überbremst, die Hinterräder neigen zum Blockieren, die Verkehrssicherheit wird wesentlich beeinträchtigt.



Aktuelle Diskussionen in Internetforen, sowie Auktionen bei eBay lassen darauf schließen, dass:

• zahlreiche Fahrzeuge nach Installation einer Scheibenbremse unwissentlich und wissentlich mit den Reglern für eine Trommelbremse ausgestattet bleiben,

• regelmäßig bei eBay Regler mit der Aufschrift 3/35 für die Installation einer Scheibenbremse hinten beworben und verkauft werden. Sie werden dort sogar als unerlässlich für die Installation einer Scheibenbremse auf der Hinterachse angepriesen!

• mit einem sensiblen Thema teilweise völlig sorglos umgegangen wird, Betriebserlaubnisse von Fahrzeugen erlischen, die Fahrzeuge dennoch in Betrieb genommen werden.

Die Folgen einer fehlerhaften Konfiguration der Bremsanlage sind absehbar. Die Hinterräder neigen bei einer stärkeren Bremsung, insbesondere bei verminderter Bodenhaftung, zum Blockieren, so dass das Fahrzeug ausbricht.

Im „worst case“ kann das Menschenleben kosten. Bei Nässe oder Glatteis kann schon eine leichte Bremsung zum Blockieren der Hinterräder und somit zum Kontrollverlust über das Fahrzeug führen.

Wer ein solches Fahrzeug wissentlich in Betrieb nimmt und dadurch die Schädigung eines anderen in Kauf nimmt handelt vorsätzlich. Kommt ein anderer Mensch z.B. zu Tode, steht der Verdacht des Totschlags (§212 StGB) im Raum.



Auszug aus eBay-Artikelbeschreibungen:

„Verkaufe hier zwei gebrauchte voll funktionsfähige Druckminderer. Diese Druckminderer werden umbedingt benötigt wenn man beim Golf 1, Scirocco usw die serienmäßig hinten trommel haben auf Scheibenbremse umbaut. Durch die Ventile wird der Bremsdruck in den Leitungen geregelt und somit ein überbremsen der Hinterachse vermieden. Wenn sie dieses Teil nicht einbauen bremst die Bremse vorne genau so starkt wie hinten: Dadurch bricht das Heck aus.!!!!!!!!!!!!Sehr gefährlich !!!!!!! Bezeichnung 3/35“
(Quelle liegt hier vor)


„Versteigere hier zwei Golf 3 GTI Druckminderer. Sie werden auf den Hauptbremszylinder aufgeschraubt und mindern somit die Bremskraft für die hintere Bremse. Sie Stammen aus einem Golf 3 GTI passen aber auch an jeden anderen VW Hauptbremszylinder. Ideal für Golf 1 2 umbau auf Scheibenbremse hinten. Diese Bremskraftregler gibt es nur beim Golf 3 GTI, bei allen anderen Modellen ist der Regler an der Hinterachse und der geht mehr als oft Kaputt. Schaut auch meine anderen Auktionen da gibt es noch weitere Spezial und Chromteile.“
(Diese Regler habe ich selbst ersteigert und reklamiert, da sie die Aufschrift 3/35 tragen)


Auszug aus einem Forum:

„ich weiß, einige werden schreien, dass das net geht, aber ich (und soweit ich weiß auch noch ein oder zwei andere) hatte hinten auf scheiben umgebaut und sowohl hbz als auch druckminderer drin gelassen. ich hatte keine probleme damit.“
(Quelle liegt hier vor)



Abbildungen:

Abb.1 (lastabhängiger Bremskraftregler):
Image


Abb.2 (druckabhängiger Bremskraftregler):
Image

Quelle: zEUs aus dem Sciroccoforum.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.