Golf1G60.at - online since 2007

Zahnriemenwechsel beim Golf 4 mit 1.9L TDI Motor - Anleitung

Beitragsseiten



Wasserpumpe tauschen:

19. Die Schrauben der Wasserpumpe lösen.




20. Die Wasserpumpe herausziehen. Kontrollieren ob der Dichtring noch auf der Pumpe ist,
oder noch im Motorblock steckt. Den alten Dichtring entfernen.

21. Die neue Wasserpumpe mit neuem Dichtring in den Motorblock einsetzen.
Achtung: Vor dem Einsetzen der Pumpe, auf den Dichtring etwas Kühlmittel oder Schmiermittel geben,
um diesen beim Einbau nicht zu beschädigen.

22. Die Schrauben der Wasserpumpe festziehen. Anziehdrehmoment: 15nm


Zahnriemeneinbau:

23. Die Position vom Schwungrad muss noch stimmen.
Die OT Markierung muss mit der Markierung im Getriebe übereinstimmen.

24. Die Schraube des Nockenwellenrades eine Umdrehung lösen.
Info: Zum Lösen der Nockenwellenrad-Schraube, nie das Nockenwellenlineal verwenden,
sondern einen Nockenwellenrad-Gegenhalter (oder einen entsprechenden Universal-Gegenhalter) verwenden.

25. Das Nockenwellenrad muss nun von der Nockenwelle gelöst bzw. gelockert werden,
hierzu gibt es 2 Möglichkeiten.

25.1. Möglichkeit 1: Mit einem Abzieher das Nockenwellenrad von der Nockenwelle abziehen.

25.2. Möglichkeit 2: Ein kleines Loch durch die Kunststoffabdeckung bohren und von hinten
mit einem Durchschlag auf das Nockenwellenrad schlagen, und so von der Nockenwelle lösen.

26. Nun den neuen Zahnriemen auflegen und die neue Spannrolle montieren (aber noch nicht spannen).

27. Nachdem der Zahnriemen aufgelegt ist, muss das Einspritzpumpenrad noch justiert werden.
Hierzu müssen die 3 Schrauben (die noch immer gelöst sind), genau in die Mitte der Langlöcher
ausgerichtet werden.

28. Die Schraube des Nockenwellenrades wieder ein klein wenig festziehen,
das Nockenwellenrad muss aber noch verdrehbar sein.


Kommentare  

#33 Admin 2019-01-09 17:33
Alles klar, bitte noch die Punkte abarbeiten um der Geräuschquelle auf die Spur zu kommen.

Genau, die kleine obere Rolle war gemeint.

Um den Keilrippenriementrieb ausschließen zu können einfach den Riemen runternehmen und das Fahrzeug kurz laufen lassen.
#32 Marco 2019-01-08 21:07
Das Geräusch tritt ab etwa 1500-1800 U/1/min

Danach und vorher ist es nicht zu hören.

Die obere Führungsrolle ist damit die kleine Rolle gemeint welche oben mittig sitzt ?

Die spannrolle wurde im Uhrzeigersinn gespannt so wie es beschrieben ist im Reparaturleitfaden.


Vielen Dank für die Hilfe
#31 Admin 2019-01-08 18:11
Hallo Marco,

Nach dem Tausch dürfen keine Geräusche auftreten.

Die Geräusche sind nur im Leerlauf oder über das gesamte Drehzahlband?



Bitte überprüfen ob das Geräusch vom Zahnriemen oder doch vom Keilrippenriemen kommt.

Wenn vom Zahnriemen dann könnte es folgende Ursachen haben :
Spannrolle in falsche Richtung gespannt,
Spannrolle mit zu viel Drehmoment festgezogen,
Wenn neue Wasserpumpe verbaut wurde, ist bei dieser eventuell schon das Lager defekt,
Lager der oberen Führungsrolle defekt...(könnten Material/Herstellungsfehler bei den Neuteilen passiert sein, je nach Herstellers mehr oder weniger wahrscheinlich)


Wenn Geräusche vom Keilrippenriemen kommen:
Riemenspanner bzw. das Lager der Spannrolle defekt,
Generator als Ursache?
#30 Marco 2019-01-08 05:28
Hallo

Habe an meinen G4 TDI Alh den zahnriemen mit allen was dazu gehört gewechselt.

Nun macht der zahnriemen ein leichtes heul Geräusch.

Wie wenn er zu straff ist.

Die spannrolle steht aber genau Kerbe auf Kerbe.

Habe nun überlegt die spannrolle nochmal komplett zu lösen und neu zu spannen.

Oder gibt sich dieses Geräusch evtl mit der Zeit von selbst ?

Hat da jemand Erfahrung ?
#29 admin@golf1g60.at 2014-03-19 05:52
Hallo RedMain,

"dass sich die Schraube vom Ölpumpenrad gelockert hat. Diesen Fehler kenne angeblich selbst VW nicht. "

Sowas hätte ich auch wirklich noch nie gehört,
ist jedenfalls kein typischer Fehler bei VAG Fahrzeugen.

Grüsse Stefan

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren