Golf1G60.at - online since 2007

TDI - Probleme und deren Lösungen

Beitragsseiten

TDI-Probleme

Ruckeln, Leistungsverlust,
Motortuning und mehr ...





Version 1.3 von Uli Blatz, vielen Dank!



Inhaltsverzeichnis


1 Einleitung

1.1 Worum es hier geht

1.2 Haftungsausschluss

2 Ruckeln

2.1 Nadelhubgeber

2.2 Relais 109

2.3 Ventil für Einspritzbeginn

2.4 Einspritzpumpe

2.4.1 Verschmutzung

2.4.2 Verstellung

2.4.2.1 elektronische Korrektur

2.4.2.2 mechanische Korrektur

2.5 Sonstiges

3 Leistungsverlust

3.1 Luftmassenmesser

3.2 Ladedruckregelung

3.2.1 Magnetventil für Ladedruckbegrenzung

3.2.2 Hebelmechanismus Ladedruckregelung

3.2.2.1 Bypass-Turbolader

3.2.2.2 VTG-Turbolader

3.2.3 Druckdose

3.3 Einspritzpumpe

3.4 Abgasrückführung

3.5 Ladeluftkühler und Druckrohre

3.6 Motorsteuerung

3.7 Zahnriemenrad Kurbelwelle

3.8 Katalysator

3.9 Turbolader

3.10 Kupplung

3.11 Sonstiges

4 Unrunder Motorlauf (regelmäßige Aussetzer)

5 Schlechter Kaltstart

5.1 Weissrauch

5.1.1 Statischer Einspritzzeitpunkt

5.1.2 Zylinderkopf und Zylinderkopfdichtung

5.2 Unrunder Lauf

5.2.1 Glühkerzentest

5.3 Langes Orgeln

6 Schlechter Warmstart

7 Tuning

7.1 Grundsätzliches

7.2 Rechtlicher Hinweis

7.3 Luftfilter

7.4 10 PS mehr für 10 Cents

7.5 Blackbox/Tuningbox/Zusatzsteuergerät

7.5.1 Kraftstofftemperatur

7.5.2 Geber für Regelschieberweg

7.5.3 CAN-Box bei VP44

7.6 Chiptuning

7.6.1 Drehmomentbegrenzung

7.6.2 Fahrverhalten

7.6.3 Trübung

7.6.4 Einspritzbeginn

7.6.5 Aufladung

7.6.5.1 Ladedruck

7.6.5.2 Ladedruckgrenzwerte

7.6.5.3 Einzelwertbegrenzung

7.6.6 Pumpenspannung

7.7 OBD-Tuning

7.8 Einspritzdüsen

7.9 Einspritzpumpe

7.10 VTG Turbolader

7.11 Smoking Guns

7.12 Drehmoment oder PS?

7.13 Sonstiges

8 AGR stillegen

9 Biogene Kraftstoffe

9.1 Biodiesel, FAME, RME

9.1.1 Begriffsdefinition

9.1.2 Fakten

9.1.3 Freigaben der Fahrzeughersteller

9.1.4 Schäden durch den Betrieb mit Biodiesel

9.1.5 Motorschaden durch Biodiesel

9.2 Pflanzenöl

9.3 Synfuel, GTL, BTL

10 Sinnvolles Werkzeug

11 Nachtrag

12 Newsletter

13 In eigener Sache

14 Abkürzungen

15 Copyright und Impressum

 

Kommentare   

#57 RE: TDI - Probleme und deren LösungenFlo 2015-07-29 07:36
Ja, hast recht, der sitzt auf den 3. Zylinder!

bei Zylinder 1 und 3 habe ich Werte von +2,4~!

Diesen Wert habe ich im Leerlauf angezeigt bekommen!
#56 RE: TDI - Probleme und deren LösungenGuest 2015-07-29 05:44
Hi Flo,

Die Dieselschrauber haben einen schönen Fachartikel zum Nadelhubgeber und wie man den grob überprüfen kann:
community.dieselschrauber.de/. ../

Also Widerstandwert messen, bei erhöhter Drehzahl mal den NHG abkopfen usw.

Der NHG sitzt aber auf Zylinder Nr3, du hattest deinen Fehler auf Zylinder 2.
Könnte von daher auch wirklich eine defekte Einspritzdüse sein, die Max Werte, die ich so noch aus dem Kopf weiss, waren ja grob +/-3, das sollte dir aber VCDS als "tooltip" anzeigen wenn du mit dem Mauszeiger über dem entsprechenden Feld bleibst.

Die -74 wären dann ja zu viel,
und diesen Wert hast du im Leerlauf vom Motor ausgelesen?
#55 RE: TDI - Probleme und deren LösungenFlo 2015-07-28 17:33
so eben eine Log fahrt gemacht!

Esp ist genau richtig eingestellt, jedoch ist mir bei MWB 13 aufgefallen, dass ich beim 2. Zylinder einen Wert von -74 angezeigt bekomme!
Kann das der Nagelhubgeber sein?
#54 RE: TDI - Probleme und deren LösungenFlo 2015-07-28 11:29
Nein, das hat kein Spiel.

loses Kabel habe ich bisher noch nicht entdeckt, aber Spannungen Stimmen soweit überall, wenn ich nachmesse!

Die Einstellung überprüfe ich nachher! weiß zumindest das im Leerlauf etwas von 3,2 stand, was die Fördermenge angeht.

Ich wundert es nur, dass es nicht direkt danach aufgetreten ist( bin an dem Tag 200km gefahren und am anderen war auch alles okay!
Musste dann auch das AGR und den LMM reinigen, weil er dann aufeinmal auch gerußt hat, was aber jetzt wieder weg ist!
#53 RE: TDI - Probleme und deren Lösungenadmin 2015-07-27 17:16
Es trat nach dem Zahnriemenwechsel auf, vorher war alles okay?

Also das Kurbelwellenrad ist fest und hat kein Spiel?

Keine losen Kabel im Motorraum?

Dynamischer Einspritzzeitpunkt eingestellt und kontrolliert?

Ich würde mal versuchen mit VCDS im Motorsteuergerät in die Grundeinstellung zu gehen und zu überprüfen ob der Spritzversteller funktioniert (der spritzbeginn wird hier dann immer von ganz früh auf ganz spät usw. gestellt).

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren