Golf1G60.at - online since 2007

VR6 - Steuerkettenwechsel am VR6 12V Motor

Beitragsseiten

 

40. Bevor man nun alles wieder zusammenbaut sollte man, um frühzeitig schon Fehler erkennen zu können, die Steuerzeiten des Motors überprüfen. Dazu müssen zvorrübergehend die obere Steuerkettenabdeckung und die Spannerschraube montiert werden.
Die Abdeckung sollte mit mindestens vier der acht 5mm Inbusschrauben befestigt werden. Vorsicht bei der Montage, die Kopfdichtung sollte nicht beschädigt werden!
Danach wird die Spannerschraube hand-fest reingeschraubt (das reicht für den kurzen Test).

41. Entferne die Nockenwellen-Fixierungswerkzeuge

42. Mit einem 27mm Schraubenschlüssel die Kurbelwelle im Uhrzeigersinn zwei volle Umdrehungen durchdrehen. Die OT-Markierung an der Kurbelwelle muss wieder stimmen (siehe Punk 5 und Punkt 6). Am Ende der zwei Kurbelwellenumdrehungen haben die Nockenwellen eine volle Umdrehung hinter sich und die Nockenwellen Werkzeuge zur Fixierung sollten sich dann wieder in die Nut der Nockenwellen schieben lassen.

Falls eine oder mehrere Markierungen nicht mehr übereinstimmen funktioniert die Motorsteuerung nicht mehr und es kann zu Motorschäden o.ä. kommen, ansonsten "Herzlichen Glückwunsch".

43. Die obere Steuerkettenabdeckung und die Kettenspannerschraube kann nun wieder demontiert werden

44. Da man jetzt so ziemlich am besten an den Wellendichtring der Kurbelwelle kommt sollte dieser Dichtring gleich mitgetauscht werden, überhaupt wenn der Motor schon seine Kilometer am Tacho hat oder man schon bei der Getriebedemontage leichte Ölflecken gesehen hat.
Wenn der Dichtring nicht mitgewechselt werden soll kann man gleich zu Punkt 48 gehen.

45. Um die Dichtung herauszubekommen muss diese von innen nach aussen vorsichtig rausgetrieben werden. Das kann man z.B. mit einem Schraubendreher und einem Hammer machen. Man sollte darauf achten dass der Gussdeckel nicht beschädigt wird.

Image

46. Um die neue Dichtung einzusetzen muss der Deckel umgedreht, die Dichtung angesetzt und mit leichten Hammerschläger hineingepresst werden.

Image

47. Das folgende Bild zeigt die neue, fertig eingepresste Dichtung. In der Mitte der Dichtung war noch ein weisser Kunststoffeinsatz der aber vermutlich nur die Montage des Dichtringes erleichtern sollte.

Image

48. Bevor man die Spannerschraube entgültig festschraubt sollte man diese zuvor mit Öl füllen. Einfach in eine Blechdose oder ähnlichem, ca. 10cm Öl einfüllen und die Schraube, mit dem Schraubenkopf nach oben und dem Kolben nach unten, in die Dose mit Öl drücken sodass sich der Kolben zusammenschiebt und die Luft rausgeblasen wird. Dann die Schraube langsam wieder loslassen, hierbei füllt dich die Schraube langsam mit Öl.
Diesen Vorgang solange wiederholen bis man sicher ist dass sich keine Luft mehr in der Schraube befindet.

Image

Hinweis: Das oben genannte Verfahren ist nur für den neueren Spanner. Beim älteren Spanner muss man einen dünnen Draht o.ä. in das Loch stecken um ein Ventil zu schalten, dann auf den Kolben drücken und dann in Öl eintauchen und den Kolben herausziehen.

49. Die Dichtflächen der Steuerkettenabdeckung sollten mit RTV-Dichtmasse abgedichtet werden, waswo die Dichtmasse überall hin soll sieht man am Bild unten (rote Markierung).

Image

Den oberen Teil der Ölwanne und die Ober- und Unterseite der Kopfdichtung nicht vergessen abzudichten. Vorsicht dass die Ölzufuhr des oberen Kettenspanners (gelber Pfeil) nicht zugedichtet/zugeklebt wird wenn die obere Abdeckung draufkommt.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren