Golf1G60.at - online since 2007

Einspritzpumpe - Erklärung und Schnittbilder

Beitragsseiten

 

Die Schnittbilder stammen von quali (Motor-talk.de)
Vielen Dank nochmal an dieser Stelle für die Bereitstellung deiner Fotos!


Verteilereinspritzpumpe - Erklärung und Schnittbilder


Allgemeine Infos:

Die Verteilereinpritzpumpe (VE-Pumpe) wird meist über einen Zahnriemen,
mit halber Motordrehzahl angetrieben.

Geschmiert wird die VE-Pumpe ausschliesslich über den Kraftstoff.

Der Kraftstoff wird, über die in der VE-Pumpe eingebaute Flügelzellenpumpe,
über einen Kraftstoff-Feinfilter aus dem Tank in den
VE-Pumpeninnenraum gesaugt.

Der Förderpumpendruck dieser Flügelzellenpumpe ist drehzahlabhängig.

Das Druckregelventil der VE hat die Aufgabe den Förderpumpendruck
zu regeln, überschüssiger Kraftstoff wird zur Saugseite zurückgeleitet.

Der Verteilerkolben verteilt den Kraftstoff auf die entsprechenden
Abgänge am Pumpenkopf. Dieser Verteilerkolben wird von einer
Hubscheibe betätigt, die genausoviele Nockenerhebungen hat wie die
Anzahl der Zylinder des Motors. Diese Hubscheibe wird über die
Antriebswelle von einem Mitnehmerkreuz angetrieben.
Hubscheibe und Verteilerkolben sind starr miteinander verbunden. Diese
reine Drehbewegung wird in eine Hub-Drehbewegung umgewandelt
und auf den Verteilerkolben übertragen.


1. Regler
2. Druckregelventil
3. Antriebswelle
4. Flügelzellenpumpe
5. Verteilerkopf
6. Hubscheibe

Image
Anclicken um das Bild in voller Grösse anzuzeigen



Auf den nächsten Seiten sieht man Schnittbilder einer
Verteilereinspritzpumpe!


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren