Golf1G60.at - online since 2007

Mono-Jetronic - Anleitung zum Drosselklappenpoti tauschen




Anleitung zum Drosselklappenpotentiometertausch

Die folgende Anleitung wurde von Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erstellt,
das Fahrzeug welches hier repariert wurde war ein Peugeot 205 xs,
BJ.92 mit 1.4L Hubraum und 75PS.

Die Einspritzanlage dieses Peugeots ist aber aehnlich aufgebaut wie bei manchen VW,
hier wird ebenfalls die Bosch Mono Jetronic (A2.2) verwendet, aehnlich der,
die im Golf 2 90PS (MKB: RP) verbaut ist.


Hier nun die Anleitung:

Schritt-fuer-Schritt zum neuen Drosselklappen-Potentiometer


Generell gilt: Arbeiten am Motor von Fahrzeugen sollte nur durchfuehren, wer ueber ein
Minimum an Fachwissen verfuegt. Die Batterie des Fahrzeugs ist fuer alle diese Arbeiten
abzuklemmen. Ich uebernehme keine Verantwortung und keine Haftung fuer Schaeden an
Fahrzeugen oder Personen, die durch Benutzung dieser Anleitung entstanden sind.
Wichtig: Diese Anleitung zuerst komplett lesen und sicherstellen, das alle benoetigten
Werkzeuge vorhanden sind und die Anweisungen verstanden worden sind.


Zuerst:

Tip1:
Mach zuerst alle Steckverbindungen sauber vom Gammel (ich meine ALLE im Motorraum,
auch Steuergeraet und welche, die scheinbar nix damit zu tun habe).

Tip2:
Schau dir alle Unterdruckschlaeuche an. Hast Du auch nur den leisesten Zweifel an
einem Schlauch, tausch ihn aus!!! Ist zwar meist nicht der Grund fuer die Probleme,
ist aber billiger als ein Drosselklappen-Poti.

Nachdem das keine Besserung der Probleme (Ruckeln, Ausgehen an der Ampel,
Motorkontrolleuchte brennt) gebracht hat, ist es Zeit einen Blick auf das
Drosselklappen-Potentiometer zu werfen.

Das Drosselklappen-Poti sitzt am "Vergaser" in Fahrtrichtung links, also, wenn man
davor steht rechts. Ab sofort gelten alle Angeben wie links und rechts fuer den Fall,
das man zur offenen Motorhaube in den Motorraum hineinschaut.
Die Bosch Mono-Point Einspritzung (Bosch Mono Jetronic A2.2; Saugrohr-Einspritzung)
nenne ich hier zur Vereinfachung mal Vergaser.

Image


Image

Erster Arbeitsgang: Sichtpruefung des Poti

1. Entferne die Verbindung vom Luftfilter zum Vergaser (Luftbruecke). Dabei sollten d
er Ventildeckel-Entlueftungsschlauch und der Schlauch zum Ansaugkruemmer
(endet unterhalb des Vergasers) an der Luftbruecke vorsichtig abgezogen werden.
Achtung: Der Schlauch zum Ansaugkruemmer bricht dabei gerne ganz unten am
Kruemmer und muss dann ersetzt werden
(hier im Bild schon geschehen, es ist der rote Schlauch)

2. Abziehen des Steckers vom Potentiometer.

3. Markieren der Stellung des Poti mit einem Edding, Reissnadel oder aehnliches.
Das Potentiometer laesst sich zum Einstellen in den Langloechern der
Befestigungsschrauben verdrehen, deshalb sollte die Stellung des Potis
markiert werden. Falls das Poti in Ordnung ist und wieder montiert werden
muss erleichtert diese Markierung die grobe Voreinstellung

Image

4. Loesen der 4 Befestigungsschrauben des Poti. Dazu wird ein Torx-Schluessel
benoetigt (gibt's als Satz im Baumarkt, bitte keinen Inbus benutzen, damit
verwuergt man die Schrauben). Die Schrauben haben evtl. noch schwarze
Plastikkappen drauf, die beim Abziehen zerbrechen. Ist nicht schlimm,
daran sieht man nur, das vorher noch nie einer an dem Drosselklappen-Poti
dran war. Diese Kappen muessen nicht wieder montiert werden.

5. Das Poti sollte sich jetzt einfach abziehen lassen.


Sichtpruefung:

Bauteil

zu beachten

Potentiometer-Deckel

- sollte trocken und sauber sein. Fett darf nur in der Lagerbuchse von der Drosselklappenwelle sein.
- Die Kohlebeschichtung der Leiterbahnen sollte gleichmaessig und nicht verschlissen sein, d.h. Laufspuren der Kontakte sind erlaubt, darf aber nicht durchgescheuert sein.

-
Der Gummidichtring sollte ohne Beschaedigung sein.

Image

Schleifer

- sollte sauber sein, d.h. kein Abrieb an den Kontakten
- Kontakte sollten nicht verbogen sein.

Image

Poti-Innenraum
in der Drosselklappe

- Der Innenraum sollte fettfrei, sauber und trocken sein. Kein Abrieb, Kruemel, sonstiges.



Sollte der Poti-Deckel beschaedigt sein, muss ein neuer her. Eine Reparaturmoeglichkeit
fuer durchgescheuerte Kohlebahnen ist mir nicht bekannt. Ersatz gibt's mit etwas Glueck
bei EBay, beim Schrottplatz oder vielleicht mit Beziehungen zu Bosch.
Auch wenn das Poti nicht defekt ist gehts weiter mit dem Abschnitt "Einstellen des Poti".
Ist der Schleiferfinger beschaedigt, kann man versuchen die Kontakte vorsichtig wieder
zurecht zu biegen. Ist dies nicht mehr moeglich kann man den Schleifer von der
Drosselklappen-Welle abziehen. Der Schleifer ist nur mit einer leichten Press-Passung
auf die Welle aufgepresst. Also die Position des Schleifers markieren und mit einer
gekroepften Flachzange (Radiozange) hinter den Schleifer packen und gegen das
Drosselklappen-Gehaeuse abstuetzend den Finger raushebeln. Auf diese Weise kann
man sich auch am Schrottplatz einen anderen Finger beschaffen, ohne gleich eine
ganze Drosselklappe kaufen zu muessen. Der Finger wird der Markierung entsprechend
wieder aufgepresst, bis er mit dem Absatz der Drosselklappen-Welle buendig sitzt.


Weiter gehts auf Seite 2...

Kommentar schreiben